“Er macht, was er sagt” – Wie Papst Franziskus die Kirche verändert

 

Am 1. Juni begeht heuer die Katholische Kirche den Welttag der sozialen Kommunikationsmittel. Zwischen Katholikentag und anderen Themen fällt dieser Tag in der deutschsprachigen Öffentlichkeit zwischen einige Ritzen. Nicht so in der Schweiz, wo der “Mediensonntag” zumindest wahrgenommen wird. Zurecht, denn selbst die Päpste und die ganze Kirche werden mittlerweile primär durch die Medien wahrgenommen. Das zeichnet auch das Pontifikat von Franziskus aus. Oder? Kollege Bernhard Stadelmann vom Schweizer Medienportal kath.ch hat dazu kurz nach der Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII und Johannes Paul II dieses Interview mit mir in Rom aufgezeichnet.

Was meinen Sie? Habe ich recht mit diesen Behauptungen? Wie wird Papst Franziskus wahrgenommen und warum?

“Instant” Video and the Deprofessionalisation of Journalism

Whether you are covering the revolution(s) in Egypt as a blogger from downtown Cairo or recording a sports event in your local area for posting on the news portal or a TV news channel: We are fast approaching a point of “instant” and ubiquitous video recording – but, crucially, also publication on sites like YouTube or Vimeo and just about everywhere else. So after some discussion about this aspect of our craft and trade with colleagues this week, I have been playing around with hardware and software options to do some easy video journalism today. The most attractive app so far is on iOS7, not on Android, from what I can see

Continue reading ““Instant” Video and the Deprofessionalisation of Journalism”